Zeitbedarf: ca. 15 Min.

Aufgabe

Verschiedene Erscheinungsformen von Cybermobbing sollen als solche erkannt werden. Grundsätzliche Verhaltensweisen im Umgang mit Cybermobbing werden zusammengestellt.

Lernziel

Die Schüler_innen können einordnen, welche Formen Cybermobbing haben kann und lernen, welche Maßnahmen im Umgang damit helfen.

Ablauf

Schritt 1: Cybermobbing erkennen

Ausgangspunkt dieses Unterrichtsgesprächs sind die in der vorherigen Einheit behandelten „Problemfälle“. Der/Die Lehrer_in ruft diese (auf Pinnwand/Magnettafel) in Erinnerung und stellt die Frage zur Diskussion:

  • Welcher dieser Fälle kann „Cybermobbing“ genannt werden?

Im Rahmen des Unterrichtsgesprächs kann eine Definition gegeben werden (siehe einführender Text zu diesem Modul). Auf jeden Fall soll deutlich werden, dass ein Unterschied zwischen den „nur gelben“ Fällen von unerfreulichen, aber i.d.R. tolerierten Erscheinungsformen und den „roten und violetten“, also ernsthaften Fällen besteht. Der/Die Lehrer_in entfernt die „Problemfälle“, die nicht unter Cybermobbing fallen, sodass eine Sammlung von Fällen an der Tafel/Magnetwand bleibt.

Schritt 2: Was tun bei Cybermobbing?

Nun wird in einem gelenkten Unterrichtsgespräch eine gemeinsame Checkliste erstellt:

  • Was ist zu tun, wenn du von Cybermobbing betroffen bist?

Der/Die Lehrer_in oder Schüler_innen dokumentieren die Ergebnisse.

Für Lehrer_innen ist auf Materialblatt_Handy_06 Materialblatt_Handy_06 eine Musterlösung verfügbar. Diese kann bei Bedarf auch an die Schüler_innen ausgeteilt werden.

Hinweise

Schritt 1 kann ergänzt werden, indem die Schüler_innen abschließend nach weiteren Erscheinungsformen von Cybermobbing befragt werden.

Schritt 2 kann auch durch eine Gruppenarbeit eingeleitet werden, in der die Frage zunächst in Kleingruppen bearbeitet wird. Anschließend werden die Ergebnisse zusammengetragen.

Steht mehr Zeit für diese Unterrichtseinheit zur Verfügung, kann die erarbeitete Checkliste auch zur Weitergabe vorgesehen sein, z.B. zur Veröffentlichung auf der Schul-Website, als Plakat in der Schule oder als Infoblatt für andere Schüler_innen und Eltern.

Materialien