Zeitbedarf: 15 Min.

Aufgabe:

Wer sieht was wie? – Analyse, wie unterschiedlich bestimmte Angaben auf verschiedene Personen oder Personengruppen wirken können. Erarbeiten von Kriterien für das Teilen von Inhalten auf dieser Grundlage.

Lernziel:

Erkennen, das Datenveröffentlichungen unterschiedliche Einschätzungen/Bewertungen bei verschiedenen Personen/gruppen bewirken können.

Ablauf:

Die Gruppe wird aufgeteilt in verschiedene Kleingruppen, die sich jeweils an einem Tisch oder in einer Sitzgruppe zusammensetzen. Jede Gruppe nimmt eine bestimmte Rolle an. Rollenanregungen:

  • Eltern/Großeltern
  • Geschwister
  • Lehrer
  • Freunde
  • Ex-Freund/-in
  • flüchtige Bekannte
  • (möglicher) Arbeitgeber
  • Netzwerkbetreiber

Die Gruppen bekommen nun etwas Zeit zu überlegen, welche Bedürfnisse, Wünsche, Sorgen, Ängste Vertreter dieser Gruppen im Hinblick auf soziale Netzwerke haben könnten.

Anschließend schildern die Lehrer_innen einige Szenarien von veröffentlichen Daten in einem Sozialen Netzwerk. Die Gruppen bekommen einen kurzen Beratungszeitraum und stellen dann nacheinander kurz ihre Positionen und Argumente vor.

Hinweise:

Für diese Methode ist eine Raumsituation mit Kleingruppeninseln notwendig.

Materialien: