Zeitbedarf:  75-90 Min.

Aufgabe

Entwicklung und Präsentation von Ideen zur demokratischen Gestaltung Sozialer Netzwerke

Lernziel

Beschreiben von Verfahren zur Ideenentwicklung (hier: positive demokratische Mitgestaltungsmöglichkeiten)

Ablauf

Am Beginn steht die Zusammenfassung des aktuellen Stands, die Darstellung des nächsten Ziels sowie die Regeln für die nächste Phase. (Arbeitsblatt_Meinung_27 PDF |DOCX| ODT)

Jede Arbeitsgruppe soll zu ihrem Cluster eine positive Zukunftsvision entwickeln. Dazu überlegen sie sich, wie ein Miteinander ideal sein könnte bzw. wie sie es sich wünschen würden. An diesem Punkt ist alles möglich, hier ist die Kreativität und Fantasie der Schüler*innen gefragt.

Als Einstieg können zu Beginn zu jedem Stichwort aus Phase 1 positive Gegenbegriffe bzw. Formulierungen erarbeitet werden, die in einer anderen Farbe die bisherigen Stichworte ergänzen.

Dann überlegen die Schüler*innen passend zu ihrem Cluster z.B.: Wie könnten in der Zukunft Soziale Netzwerke demokratisch(er) aussehen? Wie könnten negative Aspekte in positive gewandelt oder positive Aspekte verstärkt werden?

Zur Ideenentwicklung können Methoden wie das Darstellen der Wünsche als Skizze, Zeichnung, Text oder Foto, als Moodboard[1] oder Collage hilfreich sein. Die Schüler*innen sollen in dieser Phase möglichst viele Ideen zu ihrer Zukunftsvision erarbeiten und dazu eine kleine Präsentation erarbeiten, das kann ein Plakat, eine Geschichte, eine szenische Darstellung oder eine Kombination von verschiedenen Präsentationsformen sein.

In einer gemeinsamen Konferenz werden die verschiedenen Ideen dargestellt. Nach einer kurzen Diskussion, welche der Ideen weiter verfolgt werden soll, wird durch Abstimmung die beste Idee ermittelt, die dann gemeinsam ausgearbeitet wird.

[1]    Methode zur Visualisierung von Ideen, Emotionen, Atmosphären. Es können Fotos, Farben, Materialien etc. dafür genutzt werden. Ein Moodboard kann digital z.B. mit Word, PowerPoint, Photoshop oder auch traditionell/analog auf Karton montiert werden.

Hinweise

In dieser Phase spielt die Moderation eine besonders wichtige Rolle, da sich die Gruppe auf einen positiven Sprachgebrauch einigen muss.

Materialien

  • Arbeitsblatt_Meinung_27 Phase 2: Fantasie (PDF |DOCX| ODT)
  • Tafel, Flipchart, Whiteboard, Kreide, Stifte, Papier
  • Werkzeugkasten kollaboratives Arbeiten im Internet
  • Werkzeugkasten Lernen & Lehren mit Apps
  • ggf. Computer mit Internetzugang