Der Raspberry Pi ist ein kleiner Einplatinencomputer, der, je nach Modell, über diverse USB-Schnittstellen, einen HDMI- und Audio-Ausgang, einen SD-Karten-Slot und einen Netzanschluss verfügt. Mit dem kostengünstigen Kleinstcomputer, kaum größer als ein Portemonnaie, kann man nicht nur eigene Software programmieren, sondern auch Hard- und Software verbinden. Elektronische Bauteile können an den „In- und Output“-Schnittstellen leicht angeschlossen werden.

Die neueste Version des Raspberry Pi kann mit verschiedenen Betriebssystemen betrieben werden. Die Grundidee der Entwicklung von Raspberry Pi ist, junge Leute für das Programmieren und das kreative Basteln mit Technik zu begeistern. Durch seinen Einsatz lassen sich Kindern und Jugendlichen die technischen Funktionsweisen eines Computers und die Grundzüge des Programmierens auf spannende und anschauliche Art vermitteln. Es gibt eine große Raspberry Pi-Community. Im Netz kursieren viele Video-Tutorials sowie AG- und Workshop-Beschreibungen für jede Altersklasse und Zielgruppe, von denen ein Großteil unter Creative Commons Lizenzen veröffentlicht ist.

Internetadresse:

Weitere Informationen:
  • Zuletzt aktualisiert: 24. November 2015