Mit LaTeX kann man Dokumente wie wissenschaftliche Arbeiten mit hochwertigen Formatierungen erstellen. Unter LaTeX versteht man dabei eine Sammlung von Software, die das Satzprogramm TeX mit verschiedenen Funktionen (sogenannten Makros) bedienbar macht. Texte werden dabei nicht wie in regulären Textverarbeitungsprogrammen so eingegeben, wie sie später im Ausdruck erscheinen, sondern mit Formatierungsbefehlen zum Textsatz versehen. LaTeX übernimmt dann diese Formatierung.

Die Makros steuern z.B. die Anlage von Inhaltsverzeichnissen oder Quellenangeben. Anders als reguläre Textverarbeitungsprogramme wie LibreOffice oder DTP-Programme wie Scribus ist LaTeX für rein textbasierte Dokumente vorgesehen, die allerdings um Bilder bzw. Grafiken ergänzt werden können.

Einschätzung: Zielgruppe der Software ist die gymnasiale Oberstufe, in der auf die Erstellung wissenschaftlicher Arbeiten vorbereitet wird.

Internetadresse:

Weitere Informationen:
  • Zuletzt aktualisiert: 12. Dezember 2016