Open-Sankoré (OSÉ) ist primär für die Arbeit an elektronischen interaktiven Tafeln („interaktive Whiteboards“, IWB) konzipiert. Mit OSÉ können Animationen, Eingabeübungen etc. für interaktive Tafeln erstellt werden. Das Programm funktioniert aber auch auf Tablets etc. Das Bild wird dann von einem angeschlossenen Beamer projiziert. Hauptvorteil ist, dass das Datenformat der erstellten Materialien offen ist und daher leicht von anderen Programmen gelesen werden kann. Es funktioniert mit allen bekannten IWBs.

Das relativ schlanke Programm kann auf fast allen Rechnern auch ohne angeschlossenes IWB installiert werden. Der Funktionsumfang ist geringer als der mit den IWBs gelieferten Software, reicht für die meisten Zwecke aber aus. Dadurch ist die Einarbeitungszeit kürzer. Nachteilig ist, dass die Software nur unvollständig auf Deutsch arbeitet und die meisten Materialien dazu auf Französisch und wenige auf Englisch sind. Dafür stehen die erstellten Materialien boardunabhängig zur Verfügung.

Einschätzung: In Deutschland eher unbekanntes Programm, das im Prinzip die Herstellersoftware ersetzen kann. Die Einarbeitungszeit ist ähnlich groß wie bei den proprietären Lösungen und die große Community lässt erwarten, dass interessante Erweiterungen folgen werden. Bisher gibt es aber nur wenige deutschsprachige Materialien.

Internetadresse:

Weitere Informationen:
  • Zuletzt aktualisiert: 13. Dezember 2016