menu

Lasercutting

Zuletzt bearbeitet: 11. Dezember 2018
Zurück

Lasercutting oder auch Laserschneiden bezeichnet ein Schneide- und Gravierverfahren, bei dem Material wie etwa Metall, Holz oder Moosgummi in Form von Platten mithilfe eines Lasers bearbeitet wird. Der Laser brennt hierbei eine bestimmte Form aus dem oder in das Material. Meist handelt es sich um komplexe Umrisse, die auf diese Weise besonders präzise und schnell hergestellt werden können. Der Lasercutter schneidet das Material anhand einer Vektorgrafik, die aus Linien und Formen besteht. Etwas anderes sind Pixelgrafiken, die aus einzelnen Bildpunkten bestehen und für die Gravur benutzt werden. Diese beiden Grafiktypen können mit unterschiedlicher Software erstellt und an den Lasercutter gesendet werden, z.B. mit den Open Source Programmen Inkscape oder VisiCut.

Das Schneiden und Gravieren ist hier teilweise so simpel wie das Drucken eines Dokuments, sofern der Umgang mit Grafiktypen und -software bekannt ist. Lasercutter erlauben die schnelle Herstellung von eigenen Objekten, die so eigentlich nur vom industriellen „Band“ kommen und ermöglichen so ein erstes Verständnis von Industrieprozessen. Auf diese Weise lassen sich z.B. Knöpfe, Zahnräder, Spielzeuge, Puzzles, Bauteile für einen eigenen Roboter, Boxen, Modellkästen und vieles mehr schneiden und gravieren.