menu

Schaltkreise aus Papier

Zuletzt bearbeitet: 11. Dezember 2018
Zurück

Mit einfachen Materialien wie leitfähigem Klebeband (Kupferklebeband), leitfähiger Farbe (Conductive Ink), leitfähiger druckempfindlicher Folie (Velostat), LEDs und Knopfzellbatterien können elektrische Schaltungen schnell und günstig direkt aufgeklebt werden. Das ist praktisch, um Grundlagen elektrischer Schaltungen zu erarbeiten und zu verstehen oder skizzierte Schaltungen zu testen, bevor sie mit anderen Materialien und Bauteilen erstellt werden, wenn  z.B. keine Steckplatine vorhanden ist. Schaltkreise aus Kupferklebeband eignen sich aber auch, um komplexe eigenständige Projekte, leuchtende Zeichnungen, Grußkarten oder Papierlandschaften umzusetzen, die technische und künstlerische Ansätze sowie das Erzählen von Geschichten miteinander verknüpfen. Das kupferne Klebeband bzw. die schwarze Farbe kann dabei als gestalterisches Element einfließen. In Kombination mit klassischen Bastelmaterialien oder Alltagsgegenständen können so interaktive Installationen entstehen mit unterschiedlichen Schaltern, der Integration von Sensoren zur Messung der Helligkeit oder Drehreglern (Potentiometern) zur Spannungsregulierung. Für fortgeschrittene Projekte können die auf Papier oder anderen Oberflächen erstellten Schaltkreise mit Mikrocontrollern verbunden und darüber programmiert werden.