menu

Virtual Reality

Zuletzt bearbeitet: 11. Dezember 2018
Zurück

Mit hochauflösenden Smartphones und neuen technischen Errungenschaften ist es heute mit nahezu jedem Smartphone möglich, virtuelle Realitäten zu erleben und selbst die passende Hardware dazu zu basteln. Dafür braucht man verblüffend wenig Material: Zwei Kunststofflinsen, Pappkarton, Klettverschluss, Sprühkleber, Schere und eine Bastelvorlage aus dem Internet, und schon hat man sein eigenes kleines Headset in Kombination mit dem eigenen Smartphone. Verschiedene Anbieter veröffentlichen ihre Bastelsets und Anleitungen unter einer Creative Commons Lizenz. Für die Betriebssysteme iOS und Android gibt es bereits zahlreiche Apps, die mit den Headsets verwendet werden können. Mit den Möglichkeiten der Virtual Reality können so diverse Inhalte spannend und sehr anschaulich vermittelt werden. Besonders interessant für den Schulunterricht sind 360°-Videos und -Fotos von bekannten Orten und Sehenswürdigkeiten. Die chinesische Mauer ist beispielsweise so umfassend fotografiert, dass es möglich ist, mit dem Headset auf der Mauer virtuell „entlangzugehen“.