Am 9. Mai 2019 findet ab 18:30 Uhr im Museum für Kommunikation Berlin die Diskussionsrunde „Mensch – Maschine – Intelligente Gesellschaft?“ mit Vorstellung unseres neuen Unterrichtsmaterials „Machine Learning. Intelligente Maschinen“ statt.

Individuelle Empfehlungen von Musik und Serien, automatisierte Textübersetzungen, Navigation durch den Sprachassistenten – solche auf intelligenten Algorithmen und Machine Learning basierende Technologien sind bereits selbstverständlicher Teil unseres alltäglichen Lebens. Blicken wir auf eine Zukunft mit selbstfahrenden Autos oder Roboter, die die Pflege im Alter übernehmen, wird umso deutlicher, dass sich das Zusammenleben in der Gesellschaft in einem grundlegenden Wandel befindet. Doch wie funktionieren diese Technologien eigentlich, die alle menschlichen Lebensbereiche immer mehr durchdringen? Die grundlegenden Mechanismen hinter Machine Learning sind meist nicht auf den ersten Blick ersichtlich. Eine mündige und verantwortungsvolle Nutzung der Technologien und die Voraussetzung selbstbestimmte Entscheidungen – dafür oder dagegen – treffen zu können, setzt dieses Wissen jedoch voraus.

Wie unterscheiden sich intelligente Maschinen von der Intelligenz des Menschen? Welche Rolle werden Menschen und Maschinen künftig bei wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Entscheidungen spielen? Wie können wir insbesondere Heranwachsende im Zeitalter der Digitalisierung und mit Blick auf die Zukunft unterstützen, diese Konzepte nachzuvollziehen und zu verstehen? Welche ethischen und gesellschaftlichen Fragen müssen wir uns heute stellen für vorausschauendes menschliches Handeln im Spannungsfeld von Chancen und Herausforderungen und wie können wir die junge Generation an diesem Diskurs beteiligen?

In den vier Modulen des neuen Unterrichtsmaterials können sich Lehrkräfte mit ihren Schüler*innen aus unterschiedlichen Blickwinkeln mit der Funktionsweise von Machine Learning und dessen Anwendung auseinandersetzen. Sie analysieren im Verlauf des Materials nicht nur ihr eigenes Nutzungsverhalten, sondern positionieren sich auch zu verschiedenen ethischen Fragestellungen, die in diesem Zusammenhang entstehen.

Programm

9. Mai 2019 | 18:30 Uhr | Museum für Kommunikation, Berlin

  • 18:00 Uhr Einlass
  • 18:30 Uhr Begrüßung
    Martin Drechsler. FSM e.V., Herausgeber der Unterrichtsmaterialreihe „Medien in die Schule“
  • 18:40 Uhr Einstieg: „Machine Learning. Intelligente Maschinen“ – neues Unterrichtsmaterial von „Medien in die Schule“
    Einordnung des Unterrichtsmaterials: Viktoriya Lebedynska, Fraunhofer IAIS | MINT-Förderung und Bildung
    Schülerinnen und Schüler erproben das Material – ein Bericht aus der Praxis gemeinsam mit TüftelAkademie
  • 19:00 Uhr Podiumsdiskussion „Mensch – Maschine – Intelligente Gesellschaft?“
    Es diskutieren:

    • Sabine Frank, Google Deutschland
    • Ronja Kemmer, MdB CDU/CSU
    • Viktoriya Lebedynska, Fraunhofer IAIS
    • Prof. Dr. Ralf Romeike, Freie Universität Berlin (angefragt)
    • Margit Stumpp, MdB BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN

Veranstaltungsmoderation: Björn Schreiber (FSM e.V.)

  • 20:30 Uhr Get together bei Getränken und Snacks

Veranstaltungsort:
Museum für Kommunikation Berlin, Leipziger Straße 16, 10117 Berlin

Wir freuen uns, Sie bei der Veranstaltung begrüßen zu können.
Bitte melden Sie sich unter dereese@fsm.de für die Veranstaltung an.

Hinweis:
Bitte nehmen Sie zur Kenntnis, dass Sie sich mit Ihrer Teilnahme an der Veranstaltung damit einverstanden erklären, auf Fotos und Videomaterial im Rahmen der Berichterstattung über die Veranstaltung durch die FSM und / oder der Partner von „Medien in die Schule“ zu erscheinen.