Die Fähigkeit zur Unterscheidung von Realität und Fiktion ist ein wesentliches Element für den kompetenten Umgang mit Medieninhalten. Schüler_innen sollen dafür sensibilisiert werden, dass es in allen Medien Inhalte gibt, die im Schwerpunkt Realitätsdarstellungen, fiktionales Erzählen oder aber die bewusste Vermengung beider Pole beinhalten. Die Unterrichtseinheiten sollen eine erhöhte Fähigkeit zur Identifizierung und Entschlüsselung z.B. von Scripted Reality Formaten des Fernsehens geben. In Bezug auf das Internet steht ein Bewusstsein für Möglichkeiten und Grenzen der Selbstinszenierung und in diesem Zusammenhang der Veröffentlichung gefälschter Inhalte im Zentrum der Unterrichtseinheit.

Realität und Fiktion in den Medien: Einführung – Relevanz, Hintergrund und Ziel

Realität und Fiktion in den Medien: Einführung – Relevanz, Hintergrund und Ziel

Die ausführliche Einleitung betrachtet die Relevanz des Themas, unterschiedliche mediale Formate wie z.B. Scripted Reality sowie Realität und Fiktion im Internet. weiterlesen »
Modul 1 – Realität und Fiktion: Was ist das?

Modul 1 – Realität und Fiktion: Was ist das?

Modul 1 definiert die Begriffe Realität und Fiktion und (Massen-)Medien. Es dient als Grundlage für die Module 2 und 3. weiterlesen »
Modul 2 – „Realität“ und „Fiktion“ im Fernsehen

Modul 2 – „Realität“ und „Fiktion“ im Fernsehen

Modul 2 thematisiert Realiät, Fiktion und deren Mischformen im Fernsehen. Im Zentrum stehen dabei Formate des Reality-TV. In einem praktischen Teil soll eine realitätsnahe oder fiktive Sendung selbst erstellt und diskutiert werden. weiterlesen »
Modul 3 – Realität und Fiktion im Internet

Modul 3 – Realität und Fiktion im Internet

Modul 3 behandelt die Frage, inwieweit Realität und Authentizität auch im Internet eine Rolle spielen. In einem pratischen Teil werden Fakeprofile und Bildverfremdungen erstellt und diskutiert. weiterlesen »