Zeitbedarf: 35 Min.

Aufgabe:

Analysieren von humoristischen und satirischen Darstellungen in Bezug auf gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit

Lernziel:

Erkennen von Grenzen in humoristischen und satirischen Darstellungen in Bezug auf gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit

Ablauf:

In der Klasse werden drei verschiedene humoristische bzw. satirische Darstellungen, die gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit beinhalten, aufgehängt und die Klasse entsprechend in drei Gruppen aufgeteilt, die jeweils eine Darstellung diskutieren und bewerten.

Hintergrundinformation bietet das Materialblatt_Demokratie_14 Materialblatt_Demokratie_14 Materialblatt_Demokratie_14.

Jede Gruppe entscheidet: Ist das wirklich witzig? Und stellt die Kriterien ihrer Entscheidung in der Klasse vor.

Abschließend werden in der Klasse die Grenze von Humor und Satire bei der Darstellung gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit diskutiert.

Hinweise:

Die Schüler_innen können auch eigene Beispiele in der Klasse diskutieren.

Materialien: