Zeitbedarf: 30 Min.

Aufgabe:

Im Diskussionsprozess den eigenen Standpunkt vertreten

Lernziel:

Wahrnehmen und Darstellen verschiedener Perspektiven und Interessen

Ablauf:

Auf der Grundlage aktueller gesellschaftlicher Diskussionen werden die aktuellen Werte und Werteänderungen unserer Gesellschaft diskutiert.

Ausgangspunkt sollen die Erfahrungen und Einschätzungen der Schüler_innen sein.

Dabei ist ein Aspekt, wie sich unsere Kultur im Netz widerspiegelt, ein weiterer, die Einschätzung ihrer Sensibilität in Bezug auf gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit.

Aktuelle Diskussionsbeispiele/Materialien finden sich online unter:

www.netz-gegen-nazis.de/category/format/presseschau

Handlungsleitende Fragen können sein:

zu den aktuellen Diskussionsbeispielen:

  • Kennt ihr das Thema?
  • Wieviel nehmt ihr von dem Thema wahr?
  • Welche Positionen zum Thema kennt ihr?
  • Wie diskutiert ihr das Thema?
  • Wie sollte mit dem Thema in der Öffentlichkeit umgegangen werden?

zum Aspekt gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit:

  • Engagiert ihr euch für eure Familie, Freund_innen, Mitmenschen?
  • Wenn ja – wie? Wenn nein – warum nicht?
  • Wie reagiert ihr, wenn ihr mitbekommt, dass jemand ungerecht behandelt wird?
  • Achtet ihr auf Formen von Diskriminierung?
  • Ergreift ihr Partei für Menschen, die diskriminiert werden?
  • Würdet ihr mit anderen zusammen Partei für diskriminierte Menschen ergreifen?

zum Aspekt Gemeinschaft/Gesellschaft:

  • Was bedeutet für euch Gemeinschaft?
  • Welche Werte nehmt ihr in unserer Gesellschaft wahr?
  • Wie seht ihr eure/unsere Netzkultur?
  • Geht es im Netz fair zu?
  • Welche Regeln würdet ihr aufstellen?
  • Welche Regeln befolgt ihr im Leben und im Netz?

Hinweise:

Die Diskussionsschwerpunkte können auch in Gruppenarbeit für eine moderierte Klassendiskussion vorbereitet werden.

Materialien: