Zeitbedarf: 45 Min.

Aufgabe:

Bewerten und Einordnen von demokratischen Mitbestimmungsmöglichkeiten.

Lernziel:

Kennen demokratischer Mitbestimmungsmöglichkeiten.

Ablauf:

Zu Beginn der UE werden in einem Unterrichtsgespräch Beispiele von demokratischen Mitbestimmungsmöglichkeiten aus der Lebenswelt der Schüler_innen (Schülervertretung, Sportverein etc.) gesammelt und auf Karteikarten festgehalten.

Dann recherchieren die Schüler_innen in Kleingruppen online nach Mitbestimmungsmöglichkeiten (Materialblatt_Demokratie_06 Materialblatt_Demokratie_06 Materialblatt_Demokratie_06) und halten diese jeweils auf einer Karteikarte (mit den Punkten: Für wen? Für was?) fest.

Während der Schüler_innen-Recherche bereitet der/die Lehrer_in z.B. mithilfe eines Kreppbands, das er/sie an der Wand anbringt, eine Partizipationslinie (von 0 bis 100 %) vor (Vorlage: Materialblatt_Demokratie_06 Materialblatt_Demokratie_06 Materialblatt_Demokratie_06).

Nachdem die Schüler_innen ihre Mitbestimmungsmöglichkeiten in der Klasse vorgestellt haben, sortieren sie diese anschließend auf dieser Mitbestimmungslinie ein und diskutieren die Zuordnung.

Hinweise:

Die Recherche kann auch ohne die Vorgaben aus Materialblatt_Demokratie_06 Materialblatt_Demokratie_06 Materialblatt_Demokratie_06 durchgeführt werden.

Materialien: