Zeitbedarf: 35 Min.

Aufgabe:

Sammeln von Vorurteilen und Analysieren von Ursachen gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit

Lernziel:

Kennen von Vorurteilen und Funktion gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit

Ablauf:

Zur Einleitung werden in einem Unterrichtsgespräch erste Vorurteile zu gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit gesammelt. Diese Sammlung von Vorurteilen wird danach in Kleingruppen weitergeführt. (Die Sammlung der Vorurteile kann auch außerhalb der Klasse stattfinden, siehe Hinweis.) Dabei können die unterschiedlichen Kleingruppen verschiedene Elemente gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit bearbeiten.

Typische Vorurteile werden dann in Spalten an Tafel/Flipchart/Whiteboard gesammelt und in einem weiteren Schritt hinterfragt:

  • Welche Funktion haben diese Vorurteile?
  • Woher kommen die Vorurteile?

Dafür kann das Materialblatt_Demokratie_13 Materialblatt_Demokratie_13 Materialblatt_Demokratie_13 genutzt werden. Die Erklärungen werden in Stichworten der Sammlung von typischen Vorurteilen an Tafel/Flipchart/Whiteboard hinzugefügt.

Hinweise:

Zur Sammlung von Vorurteilen diskriminierter Gruppen können die Schüler_innen auch eine Befragung auf dem Schulhof oder mit Passant_innen auf der Straße machen. Dafür müsste dann entsprechend mehr Zeit eingeplant werden.

Materialien: