Zeitbedarf: 20 Min.

Aufgabe

Verschiedenen Medienarten werden Instrumente des Jugendmedienschutzes sowie unterschiedliche Institutionen zugeordnet

Lernziel

Kennenlernen von Altersfreigaben, Sendezeitbeschränkungen, technischen Mitteln und Indizierungen als restriktiv-bewahrende Maßnahmen sowie der zuständigen Institutionen

Ablauf

Ausgehend von den Erfahrungen der Schüler_innen werden verschiedene Instrumente diskutiert und Medienarten zugeordnet. Die zuständigen Institutionen werden folgend durch die Lehrer_innen ergänzt. Festgehalten werden die Ergebnisse in einem Schaubild (Tafel, Plakat etc.).

Ein Beispielschaubild findet sich im Materialblatt_Jugendmedienschutz_06 (PDF | DOCX| ODT).
Materialblatt_Jugendmedienschutz_07 (PDF | DOCX| ODT) und Materialblatt_Jugendmedienschutz_08 (PDF | DOCX| ODT) dienen dabei als Grundlage für Lehrer_innen. Sie können zudem, je nach Leistungsgrad und Klassenstufe den Schüler_innen als zusätzliches Material dienen.

Alternativ – besonders bei jüngeren Schüler_innen – kann die Schautafel bereits in ihrer Einteilung nach Medienarten vorbereitet (auf Plakat oder an der Tafel) und mit den jeweiligen Instrumenten in einem Unterrichtsgespräch ergänzt werden. Folgend können die Institutionen des Jugendmedienschutzes ebenfalls ergänzt bzw. benannt werden.

Aufgrund der Komplexität des Systems des Jugendmedienschutzes in Deutschland ist das Schaubild eine vereinfachte Darstellung, kann aber als grober Überblick dienen.

Gleichzeitig dient die Übung einem Ausblick auf die folgenden Module, die Aspekte des Jugendmedienschutzes in einzelnen Medien thematisieren.

Hinweise

Das Schaubild kann auch mittels einer Infografik erstellt werden. Hierfür sollte jedoch entsprechend mehr Zeit eingeplant werden. Weitere Informationen finden sich im Werkzeugkasten kollaboratives Lernen im Internet sowie im Werkzeugkasten Lernen & Lehren mit Apps (Grafio).

Materialien