Zeitbedarf: 15Min.

Aufgabe

Analyse und Bewertung der persönlichen Fernsehpräferenzen

Lernziel

Erstzugang zum Jugendmedienschutz im Fernsehen auf der Grundlage der eigenen Fernsehnutzung

Ablauf

Eine persönliche Einschätzung zu aktuellen Fernsehangeboten, die im Jugendmedienschutz zum Teil kritisch für die Altersgruppe gesehen werden, wird durch die Schüler_innen abgegeben:

  • Welche Sendungen seht ihr euch im Fernsehen an?
  • Über welche Sendungen diskutiert ihr auch in eurer Freizeit?
  • Wie oft habt Ihr sie schon gesehen?
  • Sind diese Sendungen für alle Zuschauer_innen geeignet oder sollten sie nur ab einem bestimmten Alter gesehen werden dürfen?

In Einzelarbeit wird anschließend das Materialblatt_Jugendmedienschutz_10 (PDF | DOCX| ODT) zur Nutzung populärer Fernsehsendungen und deren Eignung für Kinder und Jugendliche genutzt.
Ausgewählte Beispiele hinsichtlich der persönlichen Einschätzungen der Schüler_innen werden anschließend im Plenum kurz diskutiert, ggf. werden Ausschnitte gezeigt.

Hinweise

Bitte lenken Sie das Unterrichtsgespräch v.a. auf Formate, die kritisch gesehen werden (auch in der öffentlichen Debatte). Beispiele hierfür wären „Deutschland sucht den Superstar“, „Berlin – Tag & Nacht“, „CSI: Den Tätern auf der Spur“ etc.
Wollen Sie Ausschnitte zeigen, planen Sie mehr Zeit ein. In den jeweiligen Online-Mediatheken der Sender finden sich zumeist sowohl Ausschnitte als auch ganze Sendungen.
Eine regelmäßig aktualisierte Auswahl von Medienbeispielen finden Sie unter http://www.medien-in-die-schule.de/unterrichtseinheiten/einfuehrung-in-den-jugendmedienschutz/.

Materialien

  • Materialblatt_Jugendmedienschutz_10 (PDF | DOCX| ODT)
  • Im Falle der Präsentation von Ausschnitten: Abspielgerät, Beamer etc.